Die 33. Veranstaltung des Berliner Gesprächskreises zum Europäischen Beihilfenrecht e.V.

2018-06-20

Die Veranstaltung fand am 20. Juni 2018 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in der Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin statt.


Themen dieser Veranstaltung:
 
  • EU-Beihilferecht 2020 - wo wollen wir hin?
  • Bindungswirkung von Kommissionsentscheidungen für nationale Gerichte
  • Post-Brexit options for State Aid Control
  • KWKG, EEG 2017, Reserven des Strommarktgesetzes - der deutsche Energiemarkt im Wandel


Downloads

Ablaufplan

Faire Regeln für eine globalisierte Welt - Beihilfenrecht und Handelspolitik
Sven Kaiser, Referat Beihilfenkontrollpolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Simon Hirsbrunner, Steptoe & Johnson, Brüssel

Beihilfenrecht und Schiedsgerichtsbarkeit - Umgang mit bilateralen Investitionsschutzabkommen
Kai Struckmann, White & Case, Brüssel

Internationale Investitionsschiedsgerichtsbarkeit und Beihilfen
Prof. Dr. Marc Bungenberg, Universität des Saarlandes

Verkauf von Grundstücken durch die öffentliche Hand – Anwendung von Beihilfen- und Vergaberecht in der Praxis
Prof. Dr. Stefan Hertwig, CBH Rechtsanwälte, Köln

Erfahrungen mit der AGVO – eine Zwischenbilanz
Dr. Monika Hochreiter, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie


 
« zurück

Berliner Gesprächskreis zum
Europäischen Beihilfenrecht e.V.

AG Charlottenburg
VR 25359 Nz

Vorstand
Dr. Ulrich Soltész (Vorsitzender)
Dr. Ulrike Suchsland (stellv. Vorsitzende)
Dr. Thomas Lübbig (Schatzmeister)

Beiratsvorsitzender
Dr. Till Müller-Ibold

Geschäftsführung
Gabriele Quardt

Ehrenvorsitzende
Dr. Thomas Jestaedt
Dr. Michael Schütte

BDI